logo-cp

Pränataler Gesang

mit Bérangère Palix

~

Singen in der Schwangerschaft

Ab dem 5. Schwangerschaftsmonat kann Dein Baby im Mutterleib hören – davor aber hört es „mit seiner Haut“ und spürt die Schwingungen von Klängen am ganzen Körper!

 

In der Schwangerschaft zu singen ist daher eine wunderbare Art, mit Dir und Deinem Baby tief verbunden zu sein und Dich sowohl körperlich als auch seelisch auf die Geburt vorzubereiten: Durch das Singen entwickelst Du besseres Körpergefühl und lernst, die Atmung bewusster einzusetzen. Das hilft Dir als Schwangerer zu entspannen – und damit auch Deinem Baby.

 

Während der Geburt mit Tönen zu arbeiten gibt dem Körper Kraft. Es hilft, den Schmerz zu lindern und erleichtert dem Baby den Weg.

 

Dabei kann Dein*e Partner*in einen eigenen, Dich begleitenden und unterstützenden Platz während der Schwangerschaft und bei der Geburt finden – und ist im Kurs willkommen (kostenlose Teilnahme)!

bg ventre - Pränataler Gesang

© Photo + Bildgestaltung: Isa Devise

Was machen wir im Kurs?

Wir arbeiten daran, klangliche Schwingungen im Körper wahrzunehmen, sowie an der Atmung, der Körperstellung und an Tönen, die Du unter der Geburt benutzen kannst – das alles mit spielerischen Stimmübungen und natürlich Liedern, die das Kind von der Zeit der Schwangerschaft bis in die ersten Lebensjahre begleiten: zärtliche Lieder, Willkommenlieder

(mit welchen man das Kind bei seinem ersten Lebensaugenblick singend empfangen kann), Wiegelieder – auf Deutsch, Französisch und in anderen Sprachen. Nach der Geburt erkennt das Baby die Klänge und Melodien. Dies gibt ihm ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit und macht es aufgeweckter.

Angebot

Ab Beginn der Schwangerschaft bis zu 3 Monaten nach Geburt des Kindes

Keine Gesangserfahrung erforderlich

Der Kurs wird auf Deutsch und/oder Französisch geleitet

Einzelstunden auf Anfrage

12 - 15
  • pro Kurs (je nach Einkommen)

70 - 85
  • 6er Karte (je nach Einkommen)

Weitere Infos & Anmeldung unter – 0151 11 65 12 45 – oder via eMail info@berangere-palix.de

Ursprung des pränatalen Gesangs

Psychophonischer pränataler Gesang wurde in Frankreich von der Opernsängerin Marie-Louise Aucher und von der gesangsbegeisterten Hebamme Chantal Verdière entwickelt.

 

In den 60er Jahren entdeckte die Opernsängerin M.L. Aucher, dass die Töne, die sie sang, durch ihre Vibration mit verschiedenen Körperteilen in Resonnanz kamen. Sie entwickelte eine „Resonnanzleiter“ auf vier Oktaven,

die vom Kopf bis Fuss reichte und widmete sich der Kunst, sich durch den Gesang zu entfalten und weiterzuentwickeln. Das nannte sie „psychophonie“.

 

C. Verdière erkannte schnell die vielen Vorteile dieser Arbeit für schwangere Frauen und die werdenden Kinder und erarbeitete zusammen mit ML. Aucher eine Psychophonie, die den Bedürfnissen der schwangeren Frauen angepasst ist.

Über mich

Bérangère Palix kommt aus Südfrankreich. Sie ist Chanson-Sängerin und tritt deutschlandweit auf. 2019 hat sie die Ausbildung „Chant Prénatal Psychophonique“ in Paris absolviert. Sie hat zwei junge Töchter und lebt seit 1997 in Berlin.