Bérangère Palix

Hallo und willkommen!

 

Meine neue Homepage befindet sich gerade in Arbeit, bald erscheint sie aber in vollem Glanz…

~

Bérangère Palix

« Ein richtiges Talent, das man unbedingt entdecken sollte. Eine Sängerin und Schauspielerin mit leuchtender Bühnenpräsenz, die wie ein guter Champagne sprudelt. Sovíel Charme, Ausdruckskraft und Genauigkeit ist ein reiner Genuß! »

(François Popineau, Pianist und Komponist)

Die französische Sängerin Bérangère Palix hat vor 20 Jahren Berlin zu ihrer Heimatstadt gemacht und versprüht seitdem ihre französische Seele und Leichtigkeit in die Berliner Luft und in die deutsche Kleinkunstwelt.

Sie singt vor allem ihre eigenen Chansons, die sie zusammen mit ihrem Bühnenpartner Stephan Bienwald schreibt, interpretiert aber auch die bekannten Chansons einer Edith Piaf, eines Jacques Brels oder eines Charles Aznavour – immer temperamentvoll und leidenschaftschlich, aber auch mit Humor und Ironie.

Mit ihrem tragikomischen Talent weiß sie ihre Lieder wunderbar in Szene zu setzen. Sie schlüpft in verschiedene Rollen und erzählt in ihrer spielerischen Art Kurzgeschichten als Intermezzo; dadurch gelingt es ihr, dem deutschen Publikum den Inhalt ihrer Lieder zugänglich zu machen und es in ihren Bann zu ziehen.

An ihrer Seite ihr unentbehrlicher musikalischer Partner Stephan Bienwald, begnadeter Gitarrist, verleiht Bérangères Chansons mit seiner Gitarre und mitreissendem Spiel das gewisse Etwas, das die zuhörenden Ohren nicht so schnell verläßt…

~

Stimmen

~

Zum aktuellen Programm

„Big Bang! Chansons swing“

20 Jahren Berlin…da kommt man als Französin nicht ganz unbefleckt davon! So singt Bérangère Palix z. B. über ihren ersten (und letzten) Sauna-Besuch, über ihre Begegnung mit dem deutschen Geburtstagstisch und über den Spargel-Hype im Frühjahr. Sie läßt den Zauber eines surrealistischen Mikroskomos namens Kleingartenkolonie entstehen und beschäftigt sich mit existentiellen Fragen: Ist das Leben als Stoppknopf in einem Fahrstuhl nicht langweilig? Warum küssen sich die Franzosen ständig auf die Wangen? Wäre das Leben mit Bedienungsanleitung nicht einfacher?